31 Kilogramm Gold am Stück gibt es in Krumbach zu sehen

In der Raiffeisenbank Schwaben Mitte in Krumbach war die größte Goldmünze Europas ausgestellt. Was Gold in der Krisenzeit zum großen Thema macht.

Von links: Helmut Graf, Johannes Gess und Dr. Uwe Bergold posieren neben der Goldmünze. Foto: Peter Bauer

Von Peter Bauer

Krumbach Sozusagen ein „Hauch Hollywood“ in Krumbach. „Goldfinger“ und „James Bond“: Die Stichworte fallen immer wieder, als die Menschen auf diese Münze blicken. 31 Kilogramm pures Gold mit einem Durchmesser von 37 Zentimetern und zwei Zentimetern Dicke. Am Montag war die Riesengoldmünze Big Phil in der Krumbacher Zentrale der Raiffeisenbank Schwaben Mitte zu sehen. Dabei wurde auch deutlich, dass die Sehnsucht nach finanzieller Sicherheit in der Krise auch mit Gold verbinden.


Die Menschen in der Raiffeisenbank sind beeindruckt von der riesigen Dimension der Münze, so mancher nutzt die Gelegenheit für ein „persönliches Foto mit Big Phil“ zum Mitnehmen.


Daneben stehen Helmut Graf, Vorstandsvorsitzender der Raiffeisenbank Schwaben Mitte, Johannes Gess, Mitglied der Geschäftsleitung des Münchner Edelmetalldienstleisters Pro Aurum und Dr. Uwe Bergold. Gold und der Name Bergold – das ist natürlich eine zufällige Namensparallelität. Gleichermaßen gilt Bergold als profunder Kenner, wenn es um das Thema Gold in der Finanzwirtschaft geht.


Big Phil? Was ist das für eine besondere Münze, die mit einem Werttransport von München nach Krumbach gebracht worden war? Big Phil wurde 2004 von der „Münze Österreich“, einer Tochtergesellschaft der Österreichischen Nationalbank, herausgegeben. Dies geschah damals zum 15-jährigen Jubiläum der AnlageMünze Wiener Philharmoniker und erklärt den Namen von Big Phil. 100.000 Euro sind als Wert auf der Riesenmünze angegeben. Aber der Marktwert liegt bei rund 1,8 Millionen Euro.


Insgesamt 15 Exemplare des Big Phil wurden herausgebracht. 14 Exemplare gingen seinerzeit an Käufer in den USA, Japan und Deutschland. Eine der Münzen wurde dem Münzmuseum des Österreichischen Nationalbank in Wien zur Verfügung gestellt.


Inzwischen geht es in Sachen Gold sozusagen noch größer als Big Phil. 2007 brachte Kanada den Gold Maple Leaf mit 53 Zentimetern Durchmesser heraus. Und dann kam 2012 Australien mit dem Red Kangaroo, Durchmesser 80 Zentimeter.


Aber auch wenn er „nur“ noch auf Platz drei liegt – der Anblick von Big Phil beeindruckt viele. In der Raiffeisenbank in Krumbach steht aber auch die Frage im Raum, die sich gegenwärtig so viele Menschen stellen. Wie soll man sein Geld anlegen in einer Zeit einer kaum kontrollierbaren Inflation, der nicht enden wollenden Coronakrise, des Krieges, der weltweiten Konflikte? Viele sehen in Gold eine zeitlose und dauerhaft gute Möglichkeit. Aus diesem Grund sind Bergold und Gess derzeit quer durch die Republik gefragte Gesprächspartner und Referenten. Und wenn dann noch Big Phil im Raum steht, ist das für jede Bank eine spektakuläre Aktion.


Die Riesenmünze Big Phil war bereits 2014 in Krumbach bei der Vermögensverwaltung Glogger & Partner (damals Glogger & Rogg) zu sehen. Als der langjährige Finanzminister Dr. Theo Waigel in seiner Ansprache 2014 den Blick auf den Beginn des Ersten Weltkrieges 1914 richtete, dachten wohl einige, dass sie 2014 in einer Art „goldenem Zeitalter“ leben. Gerade einmal acht Jahre später hat sich dies gründlich geändert. Raiba-Vorstandsvorsitzender Helmut Graf berichtet mit Blick auf die gegenwärtigen Krisen von der Verunsicherung vieler Kundinnen und Kunden. Auch mit Blick auf solche Entwicklungen habe die Raiba schon vor etlichen Jahren verstärkt auf Gold als Geldanlage gesetzt.


Bereits kurz nach dem ersten „Gastspiel“ 2014 war Big Phil auch in der Krumbacher Raiffeisenbank zu sehen. Wenn Dr. Uwe Bergold über Gold und seine Bedeutung als Geldanlage spricht, dann ist das auch ein Streifzug quer durch die Wirtschaftsgeschichte. Da fällt unter anderem der Name Krösus, König im kleinasiatischen Reich Lydien im 6. Jahrhundert vor Christus und bekannt für seinen Reichtum, aber auch seine Freigiebigkeit. Bereits er habe auf Gold als Zahlungsmittel gesetzt. Der Goldpreis in Euro sei seit der Jahrtausendwende deutlich gestiegen, allein im bisherigen Jahr 2022 um rund 10 Prozent. Der Wert des Big Phil wurde im Jahr 2014 mit 1,3 Millionen Euro angegeben, jetzt sind es 500.000 Euro mehr.


In seiner riesigen Dimension deutet Big Phil auch an, dass bei Gold das Thema Verwahrung eine nicht zu unterschätzende Rolle spielt. Das Gespräch mit Graf, Gess, Bergold und Raiba-Prokuristin Sabine Turek lässt vermuten, was es da für Varianten gibt. Unterm Kopfkissen, im Garten vergraben oder gar eingenäht in eine Gardine und in einer Gefriertruhe liegend. Die klassische Schließfachanlage scheint da wohl die beste Alternative zu sein. Und bei den meisten Goldstücken tut man sich ja auch leichter wie bei dem „Riesenrad“ Big Phil.

Das könnte Sie auch interessieren:

Reisegruppe erkundet Chalkidiki

Nach drei Jahren coronabedinger Pause konnte gemeinsam verreist werden.

mehr

Die Suche nach der passenden Geldanlage in Inflationszeiten

Fondsmanager Norbert Faller gibt in Krumbach Einblicke in die aktuellen Entwicklungen der Wirtschaft und was dies für Anleger bedeutet.

mehr

Pflanzy-Mitmach-Gestalter-Workshop

Die nachhaltigen Pflanzen im Holzzylinder mit Kräuter-Biosamen wie zum Beispiel Lavendel, Thymian, Kapuzinerkresse und Oregano sollten von den kleinen Sparern nicht nur gesät und geerntet, sondern auch gestaltet werden.

mehr

Literaturherbsteröffnung

TV-Moderatorin Tamina Kallert schildert zur Literaturherbst-Eröffnung auf eine begeisternde Weise, warum das Reisen für Menschen so wichtig ist.

mehr

Zusammenarbeit

Die Raiffeisenbank Schwaben Mitte unterstützt den Tennisclub TC Rot-Weiß Krumbach.

mehr

Wohnen im Gebäude der Raiffeisenbank

Im Gebäude der Raiffeisenbankfiliale in Kettershausen soll eine Wohnung entstehen.

mehr

BMW Gewinn

Beim Gewinnsparen der Volksbanken und Raiffeisenbanken werden bayernweit jeden Monat unter anderem zehn Autos verlost.

mehr

Bei Rot-Weiß tut sich was

TC Rot-Weiß Krumbach und Raiffeisenbank Schwaben Mitte eG besiegeln ihre Zusammenarbeit mit der "Raiffeisenbank - Arena"

mehr

Welche Akzente der Literaturherbst setzt

Das Programm für die beliebte Krumbacher Veranstaltungsreihe liegt jetzt vor. Auch einheimische Autorinnen und Autoren spielen eine maßgebliche Rolle.

mehr

Die Mittelschule entlässt ihre Absolventen

Abschlussfeiern der neunten und zehnten Klassen gab es in Krumbach. Die Rektorin hat Tipps für gute und für schlechte Tage.

 

mehr

Abschieds-Gala in drei Teilen für die Krumbacher Realschul-Absolventen

Die Schulfamilie hatte die jungen Damen und Herren zum „Feiertag der Verabschiedung“ geladen und diesen organisiert und inszeniert mit Sektempfang des Elternbeirats im Freien, Feierstunde in der Schul-Aula und Abschlussball im Stadtsaal.

mehr

Hochbeet für den Kindergarten Egg

Als Unterstützung für gemeinnützige Einrichtungen hat die Raiffeisenbank Schwaben Mitte eG dem Kindergarten Egg eine Spende in Form eines Hochbeets bereitgestellt.

mehr

Hochbeet für den Kindergarten Oberroth

Als Unterstützung für gemeinnützige Einrichtungen hat die Raiffeisenbank Schwaben Mitte eG dem Kindergarten Oberroth eine Spende in Form eines Hochbeets bereitgestellt.

mehr

Gewinnsparer freut sich über einen Reisegutschein

Ein Kunde der Raiffeisenbank Schwaben Mitte eG durfte sich bei der April auf einen besonderen Hauptgewinn freuen.

mehr

31 Kilogramm Gold

In der Raiffeisenbank Schwaben Mitte in Krumbach war die größte Goldmünze Europas ausgestellt.

mehr

Behlingerin siegt bei Jugendwettbewerb „Was ist schön?“ auf Landesebene

In ihrem Bild setzt sich Lara Jungbauer mit dem Thema „Wer schön sein will, muss leiden“ auseinander.

mehr

Malwettbewerb der Grundschüler

Unter dem Motto „Was ist schön?“ nahmen die Schülerinnen und Schüler der Christoph-Rodt-Grundschule in Neuburg am 52. Jugendwettbewerb der Raiffeisenbanken teil.

mehr

Kindergarten und Berufsschule Krumbach arbeiten zusammen

Umwelt Kinder und Schüler haben gemeinsam ein Projekt zum Thema Nachhaltigkeit auf den Weg gebracht.

mehr

Malwettbewerb der Raiffeisenbanken

„Was ist schön?“: Mit diesem Motto durften sich die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Deisenhausen beim Internationalen Jugendmalwettbewerbs „jugend creativ“ der Raiffeisenbanken auseinandersetzen.

mehr

Mittelschule Babenhausen zeigt sich kreativ

„Was ist schön?“ – mit dieser facettenreichen Fragestellung durften sich Kinder und Jugendliche beim 52. Internationalen Jugendwettbewerb „jugend creativ“ beschäftigen.

mehr

Raiffeisenbank Schwaben Mitte eG erhält "Top Company"-Siegel

Die Auszeichnung "Top Company 2022" ging in diesem Jahr mit einem Bewertungs-Score von 4,3 Sternen an die Raiffeisenbank Schwaben Mitte eG.

mehr

Auszeichnung für die besten Arbeiten in Krumbach

Zum zweiten Mal fand die Verleihung der Urkunden für die Sieger und Siegerinnen des Awards in der Aula des Simpert-Kraemer-Gymnasiums statt.

mehr

Gewinner besuchen das Goldhaus

22 Kunden der Raiffeisenbank Schwaben Mitte hatten einen Besuch bei pro aurum im Goldhaus München gewonnen.

mehr

Die Jubilare aus dem Jahr 2021

Raiffeisenbank Schwaben Mitte eG ehrt langjährige Mitarbeiter

295 Jahre Raiffeisenbank

mehr

Die Jubilare aus dem Jahr 2020

Raiffeisenbank Schwaben Mitte eG ehrt langjährige Mitarbeiter

220 Jahre Raiffeisenbank

mehr

Unterstützung für Kinder in Uganda

Zusammen mit dem SV Egg an der Günz unterstützt die Raiffeisenbank Schwaben Mitte eG
mit einer großzügigen Spende den Verein "Hilfe für Kinder in Uganda e.V"

mehr

Neues Fahrzeug für das Seniorenzentrum

Raiffeisenbank Schwaben Mitte eG spendet neues Fahrzeug an das Seniorenzentrum und an die Ambulante Krankenpflege Babenhausen.

mehr

Raiba spendet für Mindelzeller Vereine

Die Raiffeisenbank Schwaben Mitte unterstützt die Mindelzeller Vereine mit 3000 Euro.

mehr

Raiffeisenbank spendet 2500 Euro

Die Raiffeisenbank Schwaben Mitte lädt zum Spendetermin

mehr

Raiba Schwaben Mitte stellt personelle Weichen

Raiba Schwaben Mitte stellt personelle Weichen

mehr

Spende Landfrauen Niederraunau

Spende Landfrauen Niederraunau

mehr

Hochbeete für die vier Babenhauser Kindergärten

Hochbeete für die vier Babenhauser Kindergärten

mehr

Hindernissprung

Einen Hindernissprung im Wert von 2500 Euro

mehr

Ende der Strafzinsen

Das Ende der Strafzinsen ist auch in der Region besiegelt

mehr

Abschlussprüfung

Hervorragende Abschlussprüfung

mehr

Literaturherbst

"Das Meer in Sicht"

mehr

Raiffeisen Ware

Regionalität ist bei der Raiffeisen-Ware das große Pfund

mehr